Das Ergebnis dieser Studie macht sehr deutlich, dass die Honorare sehr stark schwanken, je nachdem um welche Zielplattform es sich dabei handelt, ob iPhone, iPad, Apple, Microsoft Windows 7, RIM Blackberry, Symbian oder Android. Wer sich allerdings einen Eindruck über die App Kosten machen möchte, sollte beachten, dass die Leistungen des Angebots genau betrachtet werden sollten. Werfen Sie zunächst einen Blick auf die Referenzen des App-Entwicklers: Punkte wie ein ansprechendes Grafikdesign und eine fehlerfreie Bedienung sind Grundlagen einer hochwertigen mobilen Anwendung. Achten Sie auch auf die Verwendung moderner Bedienelemente. Im Beispiel von Android sind dies neuerwertige Menüstrukturen wie ActionBars. Fehlen diese gänzlich, macht eine App schnell einen veralteten Eindruck.

Eine App, welche hohen qualitativen Ansprüchen genügt, ist aber auch am Leistungsspektrum der Angebots-gebenden Agentur zu erkennen. Sie können ein seriöses Angebot, welches gute Aussichten auf eine qualitative App gibt, an folgenden zehn Leistungsmerkmalen der Agentur erkennen:

 

  1. Dokumentation des Umfangs zur Auftragserteilung in einem Pflichtenheft und später in einem Designdokument
  2. Der Auftragnehmer konfiguriert und veröffentlicht die Applikation im App Store
  3. Der Auftragnehmer bietet Ihnen Services wie das Erstellen von QR-Codes an
  4. Es sind mehrere Verbesserungszyklen nach Kundenfeedback möglich
  5. Anpassungen von Grafiken zur Unterstützung aller vorhandenen Geräte und Bildschirmgrößen
  6. Rückwärtskompatibilität der Anwendung mit vergangenen Betriebssystemversionen
  7. Das App-Grafik-Design ist hochwertig und professionell und richtet sich nach den Style-Guidelines
  8. Qualitätssicherung: Implementierung umfangreicher Unit-Tests und automatisierter Klick-Tests
  9. Idealerweise auch: Entwicklung von Smartphone- und Tablet-Anwendungen
  10. Idealerweise implizit: Verwendung professioneller Werkzeuge zur Code-Verwaltung

 

Keine einheitlichen App Kosten

Grundsätzlich ist es schwer einen pauschalen Beitrag zu nennen. Anders wie zum Beispiel bei einem Autokauf werden für die verschiedenen App Stores wie den Nokia Ovi Store, den Apple App Store, der Microsoft Marketplace, den Google Plays Store (Android) oder die BlackBerry App World keine einheitlichen Preise angeboten. Angeboten werden hier zwei unterschiedliche Berechnungsverfahren und zwar den Pauschalpreis und den Preis pro Funktion. In der Regel werden die App Preise für die Entwicklung in Deutschland nach einzelnen Posten kalkuliert und nicht nach einem Festpreis.

 

Kosten App Entwicklung : App Baukästen

Mittlerweile gibt es eine große Auswahl an verschiedenen App Baukästen. Die Preise beginnen hier schon bei 0 Euro und belaufen sich im Durschnitt allerdings ab 2.500 Euro. Mit 50 Prozent Aufschlag muss man für jede weitere Plattform rechnen. Grundsätzlich ist es nicht möglich eine einfache Anwendung zu entwickeln für unter 2.000 Euro. Doch Umfragen in diesem Bereich machen deutlich, dass es sich meist um deutlich höhere Preise handelt. Es gibt zwar einzelne Agenturen und Entwickler, die schon Apps zu einem Preis von unter 1.000 Euro entwickeln, doch die meisten Agenturen verlangen deutlich höhere Preise.

 

Die Kosten App Entwicklung im Durchschnitt:

Simple App

  • Minimum: 760 Euro
  • Durchschnittlich: 16.500 Euro
  • Maximal: 97.000 Euro

 

Durchschnittliche App

  • Minimum: 2.450 Euro
  • Durchschnittlich: 23.000 Euro
  • Maximal: 105.000 Euro

 

Komplexe App

  • Minimum: 6.000 Euro
  • Durchschnittlich: 79.000 Euro
  • Maximal: 520.000 Euro

 

Die drei verschiedenen Arten von Mobil-Apps

1.Die einfache App

Ein gutes Beispiel für eine einfache App ist eine Eieruhr. Dahinter stecken ein kleiner Bildschirm, wenig Logik sowie kein Backend-Zugriff und eine überwiegende Verwendung von Standardkomponenten im Bereich des Layouts und des Designs.

 

2.Durchschnittliche App

Eine durchschnittliche App ist zum Beispiel die Where is my Car-App. Diese verfügt über kein eigenes Backend, auf einen eventuellen Zugriff auf ein fremdes Backend, ein Menü, mehrere Bildschirme und Konfigurationsmaßnahmen. Bei der Optik werden ebenfalls Standardkomponenten verwendet, wobei das Framework an das eigene Design angepasst werden muss.

 

3.Die komplexe App

Dabei handelt es sich zum Beispiel um eine Online-Banking-App, oder um einen E-Mail-Client. Diese App benötigt ein eigenes Backend, Komponenten und eine eigene Logik. Zusätzlich dazu noch mehr Bildschirme, Konfigurationsoptionen, Menüs sowie Maßnahmen zur Stabilität und ein Verhalten beispielsweise bei Internetverbindungsabbrüchen. Des Weiteren werden Drag & Drop-Komponenten benötigt und eine angepasste Optik, die über das vorhandene Framework hinausgeht.


Marc-Chagall-Straße 194
40477 Düsseldorf, , 

Tragen Sie sich in den softwaresupply Newsletter ein und erhalten Sie alle News und Angebote zum Thema Android und App Entwicklung.

(C) 2018 softwaresupply.

Disclaimer: Die Inhalte unserer Seiten wurden mit größter Sorgfalt erstellt. Für die Richtigkeit, Vollständigkeit und Aktualität der Inhalte können wir jedoch keine Gewähr übernehmen. Alle Inhalte unterliegen dem Copyright und allgemein geltenden Urheberrecht.

Impressum
Datenschutzerklärung

Meist Bewölkt

21°C

Duesseldorf

Meist Bewölkt

Luftfeuchtigkeit: 59%

Wind: 11.27 km/h